Schließen

Menü

- Sprache -

Bestätigen

Ihr Einkaufskorb ist leer.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die Website wird von der Firma LA FABRIQUE DU SUR MESURE SAS betrieben und ist im Mulhouse Handelsregister unter dem Namen ATELIER NA und der Nummer 520 442 799 registriert. Das registrierte Büro befindet sich in: 35 rue Paul Cezanne, 68200 MULHOUSE.
Email: contact@atelierna.com.
Der Verantwortliche für die Veröffentlichungen ist Nicolas WOLFOVSKI.

Hostingprovider
SAS OVH
2 rue Kellerman
BP 80 157
59100 Roubaix

Präambel

Atelier NA betreibt einen E-Commerce und bietet Produkte online auf der Website www.atelierna.com (im Folgenden als "die Seite" bezeichnet) zum Verkauf an.

Diese Verkaufsbedingungen (im Folgenden als "Bedingungen" bezeichnet) sind ausschließlich für Käufer reserviert, die als Verbraucher handeln, das heißt, Personen, die Produkte auf der Website zu dem Zwecke erwerben, sie außerhalb ihrer gewerblichen, geschäftlichen, handwerklichen oder beruflichen Tätigkeit zu verwenden.

Der Online-Verkauf von Produkten, die auf dieser Seite präsentiert werden, ist für erwachsene Käufer reserviert, die nicht der Rechtsunfähigkeit weltweit unterliegen.

Artikel 1 - Definition

Die Begriffe, die in den Bedingungen verwendet werden, haben folgende Bedeutung:

Käufer: Person, die Produkte über die Seite mit dem Zweck erwirbt, diese außerhalb ihrer gewerblichen, geschäftlichen, handwerklichen oder beruflichen Tätigkeit zu verwenden.

Verkäufer: LA FABRIQUE DU SUR MESURE, betrieben unter dem Name ATELIER NA, SAS ist registriert im Mulhouse Handelsregister unter der Nummer 520 442 799. Das registrierte Büro des Registers ist 36 rue Paul Cezanne, 68200 MULHOUSE.

E-Mail: contact@atelierna.com

Partei/Parteien: der Käufer und/oder Verkäufer.

Seite (Website oder Internetseite): Internetseite, zugänglich unter der Adresse http://www.atelierna.com, über die der Verkäufer Produkte zum Verkauf anbietet.

Produkte: Waren und Dienstleistungen, die auf der Website des Verkäufers zum Verkauf angeboten werden.

Bestellung: Bestellauftrag des Käufers für ein oder mehrere Produkt(e), die zum Verkauf auf der Website angeboten werden, und der vom Verkäufer in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen akzeptiert wird.

E-Mail: EDV-Dokument, das ein Benutzer geschrieben oder via Netzwerk gesendet hat oder sich zu einem späteren Zeitpunkt darauf bezieht.

Internet: globales Netzwerk einschließlich Telekommunikationsressourcen, Clients und Server-Computer für den Austausch von elektronischen Nachrichten, Multimedia-Informationen und Dateien. Es funktioniert durch die Verwendung eines gemeinsamen Protokolls, das eine Schritt-für-Schritt-Übertragung von Nachrichten durch Aufteilung in unabhängige Pakete erlaubt.

Artikel 2 - Zweck

Der Zweck dieser Bedingungen ist es, die Rechte und Pflichten des Verkäufers und Käuferns beim Verkauf der auf der Website angebotenen Produkte zu definieren.

Artikel 3 - Anwendungsbereich - Änderungen der Bedingungen

Die Bedingungen gelten für alle Verkäufe von Produkten über diese Website durch den Verkäufer an den Käufer.

Eine Bestellung wird durch den Verkäufer nur nach vorheriger Annahme der Bedingungen durch den Käufer berücksichtigt werden. Diese stehen auf der Website zur Verfügung, so dass sie gelesen, ausgedruckt und auch durch den Käufer hochgeladen werden können.

Der Verkäufer behält sich das Recht vor, die Bedingungen jederzeit zu ändern. Im Falle einer Änderung heißt das, dass die Bestimmungen, die von dem Käufer bei der Bestellung akzeptiert wurden, weiterhin für die Beziehung zwischen den beiden Vertragsparteien gültig sind.

Artikel 4 - Produkteigenschaften

Die wesentlichen Merkmale jedes zum Verkauf angebotenen Produkts auf der Website erscheinen auf dem Produktblatt, das über den Shop zugänglich ist.

Diese Produkte sind innerhalb der Grenzen der verfügbaren Bestände erhältlich.

Fotografische Darstellungen von Produkten auf der Website dienen ausschließlich der Veranschaulichung und sind nicht verbindlich. Daher kann es zu Unterschieden in der Wahrnehmung von Formen und Farben zwischen Fotos und Produkten kommen, die nicht in der Verantwortung des Verkäufers liegen. Dieser jedoch wird sein Bestes tun, um sicherzustellen, dass die Darstellung der Produkte so wirklichkeitsgetreu wie möglich ist.

Artikel 5 - Bestellung

5.1 - vor Akzeptieren der Bedingungen

Der Käufer erklärt, die Bedingungen vor Auftragserteilung gelesen zu haben und erkennt an, dass die Auftragsbestätigung die Akzeptanz der Bedingungen impliziert.

Der Käufer stimmt weiterhin zu, dass diese Bedingungen in einer Art und Weise zur Verfügung gestellt worden sind, die ihre Erhaltung und Weiterverbreitung in Übereinstimmung mit dem Artikel L. 121-19 des französischen Verbrauchergesetzbuchs ermöglicht.

5.2 - Zeitraum der Auftragsbestätigung

Die Angebote des Verkäufers auf der Website sind so solange gültig, wie sie auf dieser zugänglich sind.

5.3. - Bestellprozess

Jede Bestellung eines personalisierten Produkts (Maßanzug oder -hemd) auf der Website setzt voraus, dass der Käufer vorher dasselbe apersonalisierte Produkt (Anzug oder Hemd) in einen der ATELIER NA-Geschäft, deren Adressen auf der Website zu finden sind, erworben hat. Das heißt, der Käufer kann keinen maßgeschneiderten Anzug und/oder Hemd auf der Website bestellen, wenn er nicht vor Bestellung bereits ein Hemd und/oder einen Anzug im Geschäft erworben hat.

Während dieser ersten Akquisition im Geschäft werden die Maße des Käufer genommen wie auch persönliche Erwartungen von diesem erfragt. Das erlaubt dem Verkäufer, ein individuelles Schnittmuster zu erstellen, das als Referenz für den Käufer und künftige kundenspezifische Aufträge dient (im Geschäft oder über die Website).

Sämtliche Änderungen an den Maßen des Käufers (Gewichtsverlust, Gewichtszunahme, Veränderung des Körperbaus, etc.) müssen daher zwingend durch die Rückkehr des Kunden in das Geschäft vor Aufnahme einer neuen Bestellung eines personalisierten Produkts auf der Website begleitet werden. Das heißt, dass der Verkäufer nicht für die Bestellung eines personalisierten Produkts verantwortlich gemacht werden kann, dass aufgrund der Schuld des Käufers auf Basis ein Schnittmuster hergestellt wurde, das aufgrund der Änderung an den Maßen des Käufers unzureichend geworden war, welche der Kunde nicht dem Verkäufer mitgeteilt hat (Eine Rückkehr in das Geschäft erlaubt die Definierung einer neuen Vorlage).

Der Käufer macht seine Bestellung über die Website. Während der ersten Bestellung auf der Website muss der Käufer ein "Kundenkonto" beim Stilberater eröffnen und dafür ein Formular ausfüllen,welches auf der Website unter "Mein Konto" zu finden ist.

Dieses Formular umfasst insbesondere die notwendigen Informationen zur Identifizierung wie Vor- und Nachname, Postanschrift, Telefonnummer, E-Mailadresse und Passwort.

Die dem Verkäufer zur Verfügung gestellten Informationen müssen korrekt und vollständig sein. Der Kunde ist allein verantwortlich für die Richtigkeit der Informationen, die er dem Verkäufer mitteilt, während er sein Konto erstellt und seine Bestellungen in Auftrag gibt und somit auch für die daraus entstehenden Folgen (Verzögerung, Ausfall oder Fehler bei der Lieferung, etc.). Im Falle eines Fehlers oder einer Ungenauigkeit der Informationen, die vom Käufer zur Verfügung gestellt wurden, liegen alle dem Verkäufer entstandenen Kosten, vor allem für die erneute Lieferung, in der alleinigen Verantwortung des Käufers.

Der Verkäufer ist zur Vertraulichkeit der vom Käufer übermittelten Daten verpflichtet. Der Käufer verpflichtet sich seinerseits, diese Daten streng vertraulich zu behandeln und die Informationen niemals an Dritte weiterzugeben. Dementsprechend wird jede Nutzung der Website mit den persönlichen Daten des Käufers als durch ihn vollzogen betrachtet.

Im Fall von Diebstahl oder betrügerischer Verwendung solcher Daten verpflichtet sich der Käufer, ATELIER NA unverzüglich zu benachrichtigen. Wenn das Passwort vergessen wurde, kann der Käufer durch Klicken auf den Link "Passwort vergessen" ein neues erhalten.

Sobald das Konto erstellt wurde, kann der Käufer auf der Website Produkte er erwerben. Diese Produkte werden in einen "Warenkorb" gelegt, den der Käufer nach eigenem Ermessen bis zur Bestätigung seiner Bestellung ergänzen oder ändern kann.

Der Kaufvertrag zwischen Verkäufer und Käufer kommt dann zustande, wenn der Käufer auf den Button "Bestätigen" klickt, um seine Bestellung zu bestätigen. Bis zu diesem letzten Schritt hat der Käufer die Möglichkeit, auf die vorherige Seite zurückzukehren und seine Bestellung wie auch die zuvor zur Verfügung gestellten Informationen zu korrigieren oder zu ändern.

5.4 - Bestätigung und Status der Bestellung

Eine Bestätigungsmail, die über den Eingang der Bestellung informiert und diese zusammenfasst, wird so schnell wie möglich an den Käufer übersendet.

Der Käufer kann jederzeit den Fortschritt seiner Bestellung unter "Mein Konto" auf der Website überprüfen.

5.5. - Nichtverfügbarkeit des bestellten Produkts

Für den Fall, dass ein vom Käufer bestelltes Produkt nicht verfügbar ist, verpflichtet sich der Verkäufer, den Käufer per E-Mail zu benachrichtigen, sobald dieser über die Nichtverfügbarkeit informiert wurde.

In diesem Fall bietet der Verkäufer dem Käufer im Austausch für das bestellte Produkt, ein anderes Produkt von gleicher Qualität und Preis an.

Der Käufer hat eine Frist von 7 Tagen, um den Vorschlag des Verkäufers zu akzeptieren oder abzulehnen. Wenn der Käufer nicht innerhalb von 7 Tagen reagiert, oder wenn er den Vorschlag des Verkäufers innerhalb dieser Frist ablehnt, wird die Bestellung storniert und der Verkäufer zahlt dem Käufer den Betrag seiner Bestellung zurück, spätestens innerhalb von 14 Tagen nach Stornierung der Bestellung. Die Erstattung erfolgt per Scheck.

Artikel 6 - Bezahlung und Rechnung

6.1 - Preis

Die Produktpreise, die auf der Website angezeigt werden, verstehen sich in Euro und beinhalten alle Steuern unter Berücksichtigung der Mehrwertsteuer am Tag der Bestellung.

Die Preise beinhalten keine Versandkosten, die zu Last des Käufers fallen und zusätzlich zum Preis der Produkte in Rechnung gestellt werden.

Der Verkäufer behält sich das Recht vor, die Preise der auf der Website präsentierten Produkte, zu ändern. Allerdings werden die Produkte dem Käufer auf Basis der Preise zum Zeitpunkt der Bestätigung der Bestellung in Rechnung gestellt.

6.2. - Bezahlung

Die Bezahlung des Auftrags erfolgt über Kreditkarte (Blue card, Visa, Mastercard).

Der Zahlungsauftrag per Kreditkarte kann nicht storniert werden. Daher ist die Bezahlung der Bestellung durch den Käufer unwiderruflich, hat aber kein Einfluss auf sein Rücktrittsrecht oder die Möglichkeit, den Auftrag anschließend zu stornieren.

6.3 - Zahlungssicherheit

Die Website verfügt über ein effizientes Sicherheitssystem. Der Verkäufer hat sich um einen SSL- (Secure Socket Layer)Verschlüsselungsprozess gekümmert, der einen optimalen Schutz aller sensiblen Daten von Zahlungsmitteln ermöglicht.

Der Verkäufer hat zu keinem Zeitpunkt Zugriff auf die Bankdaten des Käufers. Aus diesem Grund werden seine Kontaktdaten für jeden neuen Auftrag von neuem angefordert.

Nur der Banque CIC und der CYBERMUT-Zahlungsplattform sind die vertraulichen Informationen, die für die Transaktion erforderlich sind und für Dritte nicht ersichtlich sind, zugänglich.

Der Käufer kann mit Leichtigkeit erkennen, wenn die Website im sicheren Modus ist: ein Vorhängeschloss erscheint dann unten rechts auf dem Bildschirm und die URL wird in der Form "https" und nicht "http" angezeigt.

6.4 - Erstellung und Übertragung von Rechnungen

Die Rechnung wird am Tag des Artikelversand erstellt und ist an den Käufer zum Zeitpunkt seiner Bestellung gerichtet.

Die Rechnung ist außerdem für ein Jahr auf der Website im Bereich "Mein Konto" ersichtlich.

Artikel 7 - Übertragung des Eigentums und Risiko

DIE ÜBERTRAGUNG DES EIGENTUMS DES PRODUKTS AUF DEN KÄUFER ERFOLGT, WENN DER VERKÄUFER DIE VOLLSTÄNDIGE BEZAHLUNG ERHALTEN HAT.

Der Käufer ist dennoch verantwortlich für jeden möglichen Verlust oder Zerstörung des Produkts im Zeitraum zwischen Erhalt des Produkts und dem Zeitpunkt der Übertragung des Produkteigentums.

Die Nichteinhaltung der Zahlungsverpflichtung durch den Käufer berechtigt den Verkäufer, die sofortige Rückgabe der Ware auf Kosten und Risiko des Käufers zu verlangen.

Artikel 8 - Versand

8.1 Allgemeine Informationen

Der Verkäufer behält sich das Recht vor, die vom Käufer bestellten Produkte erst bei Erhalt der vollen Bezahlung durch den Käufer zu liefern. Das heißt, die vom Käufer geleistete Zahlung wird als endgültig betrachtet werden, nachdem der Verkäufer die fälligen Beträge erhalten hat.

8.2. - Bedingungen und Kosten des Versands

Die Produkte, die auf der Website bestellt wurden, werden zu der vom Käufer im Formular angegebenen Adresse geschickt. Der Verkäufer ist nicht verantwortlich für Verzögerungen oder Versandfehler aufgrund einer falsch angegebenen Anschrift des Käufers bei Aufgabe seiner Bestellung.

Die Bestellung wird auf Kosten des Käufers durch DHL Frankreich versandt.

Lieferungen außerhalb Frankreichs werden ebenfalls durch DHL abgewickelt und können zusätzliche Steuern und Zollgebühren verursachen, für die der Käufer die alleinige Verantwortung hat.
Insofern der Verkäufer nicht über die Höhe der Zollgebühren, die der Käufer für die Produktlieferung außerhalb von Frankreich zu zahlen hat, im Voraus Bescheid weiß, wird der Käufer gebetn, sich über die Höhe der Zollgebühren zu erkundigen, die er bezahlen wird. Um dies zu tun, kann der Käufer insbesondere die Website, zugänglich unter der Adresse http://www.douane.gouv.fr/articles/a10798-calcul-des-droits-et-taxes-sur-les-achats-a-l-etranger zu Rate ziehen oder das Zollamt telefonisch unter 0 811 20 44 44 (Kosten eines Ortsgesprächs vom Festnetz) oder per E-Mail kontaktieren. Außerhalb von Frankreich oder aus dem Ausland steht der Service unter der Nummer +33 1 72 40 78 50 nach der internationalen Vorwahl (Kosten für ein Ortsgespräch von einem Festnetz in Frankreich + Kosten eines Auslandsgesprächs je nach Land) zur Verfügung.

Der Käufer wird durch Erinnerungsmails und der Bestellbestätigung noch einmal gesondert auf Versandkosten und etwaige Gebühren, die zusätzlich zur Bestellung hinzukommen, hingewiesen.

8.3 Lieferzeit - Verzögerung

Der Verkäufer verpflichtet sich, das Produkt, das Gegenstand der Bestellung innerhalb folgender Zeit zu liefern:

  • 90 Werktage für Produkte, die vom Verkäufer auf Wunsch des Käufers personalisiert wurden (Maßhemden und/oder Maßanzüge);
  • 15 Werktage für alle nicht-personalisierbaren Produkte, die auf der Website angeboten werden (Krawatten, Manschettenknöpfe, Geschenkkarten, etc.).

Diese Zeiträume beginnen erst am Tag nach Bestellungbestätigung des Käufers und vorbehaltlich der vollständigen Zahlung des Preises.

Der Verkäufer verpflichtet sich, die vom Kunden bestellten Produkte innerhalb der oben angegebenen Zeiten nach größtem Bemühen zu ermöglichen.

Wenn die oben eingehaltenen Lieferzeiten nicht eingehalten werden, ist der Kunde in der Lage, den Vertrag per Einschreiben mit Rückschein zu kündigen, nachdem er dem Verkäufer unter den gleichen Bedingungen eine angemessene Nachfrist zur Lieferung ermöglicht (diese darf nicht weniger als 8 Werktage betragen) und der Verkäufer einer Lieferung innerhalb dieses Zeitraums erneut nicht nachkommt.

In diesem Fall erstattet der Verkäufer den Gesamtbetrag aller Kosten, die dem Käufer im Zuge der Bestellung zu Lasten gefallen sind, innerhalb einer Frist von höchstens 14 Tagen nach Erhalt der schriftlichen Kündigung des Kundens. Der Betrag, der an den Kunden zurückerstattet wird, erhöht sich im Fall von Erstattungsverzögerung unter den Bedingungen, die in Artikel L.138-3 des französischen Verbrauchergesetzes aufgelistet sind.

Sollte das Produkt nach Abbruch der Bestellung durch den Kunden dennoch an diesen versandt werden, erfolgt die Erstattung erst, nachdem der Verkäufer das Produkt in seinem ursprünglichem Zustand zurückerhalten hat.

Die Rücksendung des Produkts und die Erstattung des Käufers erfolgt unter den Bedingungen, die unten in Artikel 9 "Rücktritt - Erstattung" aufgeführt sind.

Abgesehen von den oben genannten Verzögerungen liegt jegliche DHL oder höherer Gewalt zuzurechnende Verzögerung nicht in der Verantwortung des Verkäufers.

8.4 - Ansprüche im Zusammenhang mit der Lieferung

Die Risiken in Zusammenhang mit dem Versand werden vom Verkäufer getragen, vorrausgesetzt der Käufer untersucht die Produkte bei ihrem Empfang in Anwesenheit des Lieferanten und notiert schriftlich, falls angemessen, spezifische Vorbehalte auf dem Lieferschein.

Der Käufer ist in der Pflicht, die Lieferung zu verweigern, falls irgendwelche Waren beschädigt sind, fehlen oder das Paket geöffnet worden ist (mit Ausnahme von Paketen, die durch den Zoll gingen).

In allen Fällen steht der Käufer in der Pflicht, den Verkäufer über die gefundenen Anomalien noch am selben Tag oder spätestens innerhalb einer Frist von 3 Tagen nach Erhalt der Bestellung in Form einer detaillierten E-Mail an folgende Adresse zu informieren: contact@atelierna.com.

Die Ansprüche des Käufers müssen folgende Informationen enthalten: Bestellnummer, Kontaktdetails, Produktreferenzen und ausführliche Begründung des Anspruchs (idealerweise begleitet durch Fotos).

Wenn die Ware ohne Vorbehalt durch den Käufer akzeptiert worden und/oder wenn der Käufer dem Verkäufer nicht innerhalb von 3 Tagen nach Warenerhalt eine Forderung geschickt hat, so werden die Waren als in guten Zustand und als ihrer Gesamtheit angekommen erachtet (Anzahl der Pakete, der Produkte, auftragsbezogene Identität, etc.)

Artikel 9 - Rücktritt - Erstattung

9.1 - Zeitraum und Vorgehensweise der Erstattung

Von dem Zeitpunkt des Warenerhalts durch den Käufer an, hat der Käufer eine Widerrufsfrist von 14 Tagen, die ihm erlaubt, eine gelieferte Ware ohne Angabe von spezifischen Gründen zurückzugeben.

Wenn der Käufer von diesem Rücktrittsrecht innerhalb der zugewiesenen Zeit gebraucht macht, verpflichtet sich der Verkäufer den vollen Betrag schnellstmöglich, aber spätestens innerhalb von 14 Tagen ab dem Zeitpunkt, an dem vom Rücktrittsrecht Gebrauch gemacht wurde und das Produkt zurückgegeben wurde, an den Käufer zurückzuzahlen. Die Erstattung deckt alle Kosten in Verbindung zur Bestellung, die der Kunde getragen hat (einschließlich Versandkosten) und wird durch Überweisung auf das Bankkonto des Käufers vollzogen.

Im Falle der Ausübung des Widerrufsrecht durch den Käufer, hat dieser die Aufgabe:

  • 1) Den Verkäufer über die Ausübung dieses Rechts mit allen Mitteln nach eigenem Ermessen zu informieren, das heißt der Verkäufer stellt auf seiner Website ein Widerrufsformular zur Verfügung, das der Käufer ausfüllen und per E-Mail schicken kann. Sobald der Verkäufer vom Widerruf des Käufers erfahren hat, wird dieser unverzüglich per E-Mail eine Bestätigung der Kenntnisnahme des Rücktritts schicken.
  • 2) Die gelieferten Produkte innerhalb von 14 Tagen ab Gebrauch seines Rücktrittrechts zurück zu senden.

Die zurückgesendeten Produkte müssen in gutem Zustand und in ihrer Originalverpackung sein. Der Verkäufer empfiehlt, dass der Käufer alle erforderlichen Vorkehrungen zum sicheren Rückversand der Waren unternimmt.

Die Rückversandkosten des Produkts werden von dem Käufer getragen.

9.3 - Ausnahmen vom Widerrufsrecht

Als Ausnahme zu den vorhergehenden Bestimmungen und in Übereinstimmung mit den Bestimmungen des Artikels L.121-21-8 des französischen Verbrauchergesetzes, KANN DER KÄUFER NICHT VOM WIDERRUFSRECHT BEI PRODUKTEN PROFITIEREN, DIE VOM VERKÄUFER AUF ANFRAGE PERSONALISIERT WURDEN (maßgeschneiderte Anzüge und Hemden).

Artikel 10 - Konformitätsgewährleistung und versteckte Mängel

Konformitätsgewährleistung für nicht-personalisierbare Produkte: Wenn das vom Käufer erhaltene Produkt nicht dem bestellten Produkt (Nichteinhaltung in Bezug auf die Informationen auf dem Bestellformular) entspricht, ist dieser verpflichtet, den Verkäufer über folgender Adresse sofort per E-Mail zu benachrichtigen: contact@atelierna.com, spätestens jedoch innerhalb von 3 Werktagen nach Erhalt des Pakets. Wenn ein Fehler nachgewiesen wird, werden die bestellten Produkte ersetzt oder vom Verkäufer ausgebessert, abhängig vom Wunsch des Käufers, es sei denn dieser Wunsch bringt offensichtliche, unverhältnismäßig hohe Kosten in Bezug auf andere Modalitäten mit sich.

Wenn der ausdrückliche Wunsch des Käufers nicht innerhalb von einem Monat nach seiner Äußerung erfüllt werden kann oder die Reparatur oder der Ersatz des Produktes unmöglich ist, hat der Käufer das Recht, das Produkt dem Verkäufer zurückzugeben und für bereits getätigte Zahlungen erstattet zu werden oder das Produkt zu behalten und eine teilweise Rückerstattung des Preises durch den Verkäufer zu erhalten.

Garantie der Konformität für angepasste Produkte (maßgeschneiderte Anzüge und Hemden): In Bezug auf angepasste Produkte (maßgeschneiderte Anzüge und Hemden) ist der Verkäufer beim fertiggestellten Produkt nicht für die Folgen einer Änderung der Maße des Käufers zwischen dem Zeitpunkt seines ersten Erwerbs des gleichen, angepassten Produkts im Geschäft (Vorraussetzung für jede Bestellung auf der Website) und dem Zeitpunkt seiner Bestellung eines angepassten Produkts auf der Website verantwortlich. Es wird deshalb daran erinnert, gegebenenfalls jede Änderung bei den Maßen des Käufers (Gewichtsverlust, Gewichtszunahme, Änderung im Körperbau, etc.) mit einem neuen Termin im Geschäft zu kombinieren, bevor eine neue Bestellung für ein angepasstes Produkt über die Website getätigt wird.

Es sei auch daran erinnert, dass personalisierte Produkte, die auf der Website bestellt werden, in Übereinstimmung mit dem Schnittmuster des Kundens und basierend auf Körperbau und Wünschen des Käufers zum Zeitpunkt des ersten Besuchs im Store, hergestellt werden.

Wenn der Käufer der Meinung ist, dass das gelieferte, personalisierte Produkt nicht übereinstimmt:

  • - wird dieser drumgebeten, den Verkäufer unverzüglich per E-Mail unter der Adresse contact@atelierna.com zu informieren und die Gründe anzugeben, weshalb das erhaltene Produkt nicht nicht seiner Bestellung entspricht.
  • - und verpflichtet sich, das Produkt an der Verkäufer zurückzugeben, damit dieser die Nonkonformität überprüfen und gegebenenfalls beheben kann.

Wenn zum Zeitpunkt der Prüfung des personalisierten Produkts durch den Verkäufer - bei der insbesondere das vom Käufer zurückgegebene Produkt und das Schnittmuster, die als Vorlage für die Herstellung des gelieferten Produkts genutzt wurden, verglichen werden - die Non-Konformität angesprochen durch den Käufer bestätigt wird, ist der Verkäufer verpflichtet, notwendige Änderungen oder die vollständige Neu-Produktion des Produkts auf eigene Kosten zu vollziehen.

Wenn die Produktkonformität nicht innerhalb eines Monats nach Rücksendung des Produkts durch den Käufer wiederhergestellt werden kann oder die Produkt-Ausbesserung oder Wiederherstellung nicht möglich ist, hat der Käufer das Recht:

  • - den Produktpreis erstattet zu bekommen,
  • - das Produkt vom Verkäufer zurückgesendet zu bekommen und einer teilweise Rückerstattung des Preises zuzustimmen. Der Betrag der Teilerstattung hängt dabei von der Art und dem Grad der Unbequemlichkeit, die durch die beobachtete Non-Konformität verursacht wird

Gesetzliche Gewehrleistung für versteckte Mängel geltend für alle Produkte:

Der Käufer profitiert für alle auf der Website bestellten Produkte von der gesetzlichen Gewehrleistung für versteckte Mängel, wie durch Artikel 1641-1649 des BGB vorgesehen.

Gemeinsame Bestimmung zu Rechtsgarantien der Konformatität und versteckte Mängel:

Diese Garantien sind kostenlos für den Käufer. Die Rücksendekosten werden daher bei Ausübung einer dieser Rechtsgarantien durch den Käufer vom Verkäufer getragen.

Artikel 11 - Haftung

Der Verkäufer macht sich bei dem Käufer für die rechtgemäße Ausführung der Bestellung haftbar.

Allerdings ist der Verkäufer nicht haftbar, wenn er nachweist, dass die Nichterfüllung oder mangelhafte Erfüllung seiner Verpflichtungen auf den Käufer, den nicht vorhersehbaren und unüberwindbaren Akt eines Dritten, der in der Bereitstellung der in den Bedingungen genannten Leistungen beteiligt ist oder ein Ereignis höherer Gewalt, wie es durch die Rechtssprechung der französischen Gerichte definiert ist, zurückzuführen ist.

In ähnlicher Weise kann der Verkäufer nicht für Schäden haftbar gemacht werden, die auf Fehler des Käufers bei Verwendung der Produkte zurückzuführen sind.

Artikel 12 - Geistiges Eigentum

Alle bearbeiteten Elemente auf der Website - wie Töne, Bilder, Fotos, Videos, Texte, Animationen, Programme, Grafiken, Hilfsprogramme, Datenbanken, Software - werden von den Bestimmungen der französischen Regelungen zum geistigen Eigentum geschützt und gehören dem Verkäufer.

Dem Käufer ist es verboten, gegen die Rechte des geistigen Eigentums gebunden an diese Elemente zu verstoßen und insbesondere diese zu reproduzieren, darzustellen, zu ändern, anzupassen, zu übersetzen, extrahieren und/oder einen qualitativ oder quantitativ wesentlichen Teil von ihnen wiederzuverwenden, ausgeschlossen die für ihre normale und konsequente Nutzung.

Jeder Verstoß gegen die Rechte des Verkäufers an geistigem Eigentum kann strafrechtlich verfolgt werden.

Artikel 13 - Persönliche Informationen

Der Käufer wird darüber informiert, dass während seiner Navigation auf der Website und als Teil seiner Bestellung persönliche Daten des Käufers vom Verkäufer erhoben und verarbeitet werden, der für die Verarbeitung, zum Beispiel durch ein Online-Formular zur Aufgabe der Bestellung, verantwortlich ist.

Diese Vorgehensweise unterliegt einer Erklärung an die "Commission Nationale Informatique et Libertés" gemäß Gesetz Nr 78-17 vom 6. Januar 1978 unter der Nr. 1812945.

13.1 - Nutzung personenbezogener Daten und Übertragung

Die Empfänger der gesammelten personenbezogenen Daten sind neben dem Verkäufer seine Handelspartner, die den Verkäufer gegebenenfalls zum Zwecke der Verarbeitung und Versendung der Bestellungen kontaktieren.

Diese Daten werden für die Bestellungsausführung sowie zur Verbesserung der Verkaufsdienste verwendet.

13.2 - Cookie-Management

Cookies sind Textdateien, die vom Web-Server an Ihren Browser gesendet und dann auf Ihrem Computer gespeichert werden, wenn Sie eine Website besuchen. Die Erstellung von Cookies erlaubt es dem Verkäufer, dem Käufer den Zugang zur Website und seine Einkäufe zu erleichtern.

Der Käufer wird in der Navigation auf der Website, aber auch als Hinweis in Kontaktformularen darüber informiert, dass der Verkäufer Cookies auf dessen Computer implementieren möchte, um Informationen zu speichern und diese für einen Zeitraum von 6 Monaten aufzubewahren.

Die Implementation von Cookies ist so konzipiert, dass dieser Informationen speichert, die bei den nächsten Besuchen des Käufers auf der Website wieder ausgelesen werden können. Dadurch wird insbesondere die Notwendigkeit vermieden, Formulare während seiner Besuche auszufüllen. Zudem erlaubt es das Speichern des Inhalts seines letzten Warenkorbs.

Allerdings hat der Käufer das Recht, die Installation von Cookies auf seinem Computer abzulehnen und muss dazu den Anweisungen seines Browsers folgen.

Die Weigerung des Käufers Cookies zu installieren, die unverzichtbar für den Betrieb der Website sind, können den Zugriff auf bestimmte Dienste der Website, einschließlich des Online-Kauf-Services, verhindern oder ihre Verwendung einschränken.

Der Verkäufer übernimmt keinerlei Haftung für die Folgen, die aus der Ablehnung von Cookies durch den Käufer entstehen und für die Bereitstellung von Dienstleistungen erforderlich sind.

13.3 Recht auf Zugang, Änderung und Opposition

Der Käufer hat das Recht, der Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten zu widersprechen.

Er hat das Recht, der Nutzung seiner Daten zum Zwecke der Prospektion, einschließlich der kommerziellen Prospektierung, durch den Verkäufer oder der Person, die für die weitere Verarbeitung zuständig ist, ohne Anfallen von Gebühren zu widersprechen.

Der Käufer, wenn er seine Identität verifiziert hat, hat das Recht, den Verkäufer zu fragen, ob seine personenbezogenen Daten Gegenstand dieser Verarbeitung, der Informationen zum Zwecke der Verarbeitung, der Kategorien von verarbeiteten personenbezogenen Daten und Empfängern oder Kategorien von Empfängern, an die die Daten angemessenerweise offenbart worden ist, oder der Information über die Übermittlung personenbezogener Daten in ein Land, das kein Mitgliedsstaat der Europäischen Gemeinschaft ist, sind oder nicht.

Der Käufer wird darüber informiert, dass eine Kopie der persönlichen Daten auf Wunsch ausgestellt werden kann.

Der Käufer, wenn dieser seine Identität verifiziert hat, hat ebenfalls das Recht, vom Verkäufer zu fordern, dass dieser die auf den Käufer bezogenen Daten korrigiert, ergänzt, aktualisiert, sperrt oder löscht, die ungenau, unvollständig, zweideutig, abgelaufen sind oder deren Erhebung, Nutzung, Kommunikation oder Erhaltung verboten ist.

Um dieses Recht auszuüben, ist der Käufer angehalten, einen Brief an den Verkäufer als verantwortliche Partei für die Verarbeitung an die folgende Adresse zu schicken: 36 rue Paul Cézanne, 68200 MULHOUSE oder folgende E-Mailadresse: contact@atelierna.com

Wenn vom Käufer beantragt, muss der Verkäufer ohne Kosten für den Käufer beweisen, dass die Daten für benötigte Operationen weitergegeben wurden.

Der Käufer wird darüber informiert, dass im Streitfall die Beweislast beim Verkäufer liegt, sofern nicht nachgewiesen wird, dass die in Rede stehenden Daten durch den Käufer oder mit dessen ausdrücklicher Zustimmung übermittelt wurden.

Der Käufer wird auch darüber informiert, dass er bei einer Änderung in der Aufnahme dazu berechtigt ist, die Rückzahlung der Gebühr zu erhalten, die den Kosten der obengenannten Kopie entspricht.

Artikel 14 - Übereinkommen über Beweise

Es wird ausdrücklich vereinbart, dass die Parteien miteinander zum Zwecke der Bedingungen elektronisch kommunizieren können.

Beide Parteien vereinbaren, dass die ausgetauschten E-Mails zwischen den Parteien als gültiger Beweis ihrer Diskussion gelten und gegebenenfalls auch ihrer Verpflichtungen, insbesondere hinsichtlich der Übertragung und Annahme von Aufträgen.

Artikel 15 - Teilnichtigkeit

Sollten eine oder mehrere dieser Bestimmungen als ungültig oder nichtig aufgrund eines Gesetzes, einer Verordnung oder als Folge einer endgültigen Entscheidung eines zuständigen Gerichts erklärt werden, werden die übrigen Bestimmungen vollständig in Kraft bleiben.

Artikel 16 - Anwendbares Recht

Durch ausdrückliche Vereinbarung zwischen den Parteien unterliegen diese Bedingungen dem französischen Gesetz.

Artikel 17 - Streitigkeiten

Die Parteien vereinbaren, dass, wenn Streitigkeiten über Durchführung oder Auslegung der Bedingungen entstehen, sie danach streben, eine einvernehmliche Lösung zu finden.

Sollten sie daran scheitern, eine einvernehmliche Lösung zu finden, wird der Streit vor die zuständigen Gerichte gebracht werden.